CHRISTEN BEI DAIMLER

CHRISTIANS AT DAIMLER

ÜBER CHRISTEN BEI DAIMLER

Zahlreiche Mitarbeiter/innen bei Daimler setzen sich dafür ein, dass christliche Grundwerte im persönlichen Arbeitsleben innerhalb des Unternehmens und in der sozialen Verantwortung außerhalb des Unternehmens sichtbar werden.
Ihr Anliegen ist es, dass Christen sich nicht nur außerhalb des Arbeitslebens im Privaten, sondern auch im beruflichen Alltag an ihre christlichen Grundwerte erinnern und diese leben. Sie sind überzeugt, dass diese Haltung einen nachhaltig positiven Einfluss auf unser Unternehmen hat und auch einen Beitrag zur Fairness gegenüber Zuliefererfirmen und Wettbewerbern leistet.

Es existieren mehr als 30 Daimler-Gebetskreise an unterschiedlichen Standorten, zu denen sich Christen unterschiedlicher Konfessionen und Gemeindezugehörigkeiten regelmäßig außerhalb ihrer Arbeitszeit treffen, um für das Unternehmen, die Vorgesetzten, die Kolleginnen und Kollegen zu beten. Darüber hinaus finden seit 2006 jährliche Daimler-Christen-Treffen außerhalb der Firma statt, zu denen alle Daimler-Beschäftigten eingeladen sind, die auch in ihrem Arbeitsalltag für christliche Grundwerte einstehen wollen. Veranstaltet werden die Daimler-Christen-Treffen von Mitgliedern der Daimler-Gebetskreise.

0 Teilnehmer beim 11. Daimler-Christen-Treffen
0 Standorte rund um die Welt beten
0 Gebetskreise – die Zahl steigt
0 Anliegen – Jesus Christus

GEBETSKREIS GESUCHT?

Arbeiten Sie bei Daimler? Gerne vermitteln wir Sie an einen Daimler-Gebetskreis in der Nähe Ihres Standorts! Schreiben Sie uns eine E-Mail:

RÜCKBLICK: 11. DAIMLER-CHRISTEN-TREFFEN

Am 19. November 2016 fand das 11. Daimler-Christen-Treffen mit ca. 500 Teil­nehmern statt. Die Veranstaltung in Weinstadt-Beutelsbach stand unter dem Motto „Mit dem Herrn unterm Stern“.

Wie jedes Jahr waren alle Daimler-Beschäftigten inklusive ehemaliger Daimler-Mitarbeiter/innen und Fremd­firmen­mitarbeiter/innen eingeladen, die sich für christliche Grundwerte im beruflichen Arbeitsleben einsetzen.

Beeindruckend war die Vielfalt der Teilnehmer, die unterschiedlichen Konfessionen und Gemeinden angehören und dennoch zwei wesentliche Gemeinsamkeiten haben, nämlich: Alle arbeiten für das Unternehmen Daimler und alle glauben an den auferstandenen Jesus Christus.

VORTRAG VOM 11. DAIMLER-CHRISTEN-TREFFEN

 

Dr. Johannes Hartl, Gründer und Leiter des Gebetshauses in Augsburg„Botschafter des Lichtes am Arbeitsplatz“

Direkt hier anhören oder: Download

1 & 2

3 & 4

Zur  Mehr Holy Fascination – Die Gebetshauskonferenz (05. – 08.01.2017) in Augsburg